Fastnachtslieder


 Fastnachtslied auswählen 

 

 

So ein Tag, so wunderschön wie heute

1.

Uns Meenzern ist doch nichts zu viel, für einmal ist's das höchste Ziel,
das jedes Herz erglühen lässt, und bleibt auch in uns ewig fest.

Schau die bunten Sterne, am Firmament hier steh'n,
ach, ich blieb' so gerne, doch leider muss ich geh'n:

Refrain:
So ein Tag, so wunderschön wie heute,
so ein Tag, der dürfte nie vergehn.
So ein Tag, auf den man sich so freute,
und wer weiß, wann wir uns wiedersehn.

Ach wie bald entschwinden frohe Stunden (ach wie bald, ist wieder Aschermittwoch),
und die Tage im Wind verwehn.
So ein Tag, auf den man sich so freute,
so ein Tag, der dürfte nie vergehn.

2.

Glaub' nicht, dass ich weine, wenn ich einsam bin,
nie bin ich alleine, denn du liegst mir im Sinn.

Refrain:
So ein Tag, so wunderschön wie heute,
so ein Tag, der dürfte nie vergehn.
So ein Tag, auf den man sich so freute,
und wer weiß, wann wir uns wiedersehn.

Ach wie bald entschwinden frohe Stunden (ach wie bald, ist wieder Aschermittwoch),
und die Tage im Wind verwehn.
So ein Tag, auf den man sich so freute,
so ein Tag, der dürfte nie vergehn.