Schädlingsbekämpfung: "Silberfische"


Omas Rezepte - © dundanim - Fotolia.com

 


 Schädling auswählen 

 


Silberfisch - Urheber: Iblis-Lakon - Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation

Allgemeines

Die nachtaktiven Silberfische leben tagsüber gut verborgen in Rissen und Spalten, hinter losen Tapeten, Holzverkleidungen, Leisten, Abflüssen und ähnlichen Verstecken, hauptsächlich in feuchtwarmer Umgebung.

Nachts werden die Tiere aktiv und gehen auf Nahrungssuche. Dabei bevorzugen sie stärkehältige Stoffe, wie Kleister, Bucheinbände, Fotos usw.

Das Badezimmer bietet Ihnen Hautschuppen, Schmutz und Haare zum Verzehr. Ihr Lieblingsgerichtist jedoch Zucker, daher werden sie auch "Zuckergast" genannt.


Bekämpfung

  • eine Kartoffel auf ein Stück Papier reiben: die Tiere kriechen darunter und können am nächsten Morgen
    entsorgt werden
  • ein weißes, feuchtes Baumwolltuch mit Gips bestreuen und ins Badezimmer legen - die Tiere versammeln sich darunter und man kann sie den nächsten Tag entsorgen
  • eine 1:1 Mischung aus Zucker und Borax (oder Backpulver) in die Ritzen streuen: der Zucker dient als
    Lockmittel und Borax quillt bei Feuchtigkeit auf - der Raum bleibt jahrelang garantiert verschont
  • Salmiakwasser in eine Schale gießen: dieses vertreibt die Eindringlinge innerhalb kürzester Zeit
  • was Silberfische nicht lieben: gut durchlüftete Räume, starkeb Lichteinfall und sauberes Verfugen von Ritzen
    und Spalten
  • öfters kochendes Wasser in den Badewannen- und Waschbeckenausguss schütten
  • auxh durch natürliche Duftstoffe wie Zitronen- und Lavendelöl kann man sie vertreiben