Schädlingsbekämpfung: "Fliegen"


Omas Rezepte - © dundanim - Fotolia.com

 


 Schädling auswählen 

 


Schmeißfliege - Urheber:Amada44 - Lizenz:gemeinfrei

Allgemeines

Die Lebensdauer einer ausgewachsenen Fliege beträgt oft nur wenige Wochen oder Tage. Die größte Lebensspanne nimmt das Larven-Stadium ein (als Made), wobei diese in unter-
schiedlichsten Lebensräumen und auf unterschiedlichen Substraten vorkommen.

Ihre Hauptaktivität als fliegendes Insekt entfaltet sie in unseren Breiten von April bis Oktober.

Zahlreiche Arten legen ihre Eier sehr unspezifisch ab und betreiben kaum Brutfürsorge. Daher sind zum Überleben der Art sehr große Mengen an Eiern abzulegen.


Bekämpfung

  • Fliegen abwehren
    Um Fliegen zu vertreiben, stellt man am besten eine Schale mit Essig auf, da Fliegen den Essiggeruch überhaupt nicht mögen.

  • Fliegen fernhalten
    Fliegen kommen erst gar nicht, wenn man Lorbeeröl in flachen Gefäßen aufstellt. Wenn man die Wände neu streicht, kann man das Lorbeeröl auch bereits unter die (meisten) Farben mischen und vertreibt somit die Fliegen
    von vorn herein. Wenn man Spiegel oder Fenster mit Zwiebelsud (Zwiebeln mit kochendem Wasser überbrühen) abwäscht, hält Fliegen von diesen Gegenständen fern. Man kann auch Sträuße mit frischen Brennnesseln vor die Fenster stellen.

  • Fliegen im Schlafzimmer
    Um Fliegen aus dem Schlafzimmer zu vertreiben, einfach einen mit Lavendelöl getränkten Schwamm am Bett befestigen

  • Wie man Fliegen sonst noch vertreibt
    Getrocknete Fliederblüten (Blütenbüschel) im Zimmer aufhängen - Rhizinus-Pflanzen in Töpfen aufstellen