Schädlingsbekämpfung: "Fruchtfliegen"


Omas Rezepte - © dundanim - Fotolia.com

 


 Schädling auswählen 

 


Fruchtfliege - Urheber: André Karwath - Lizenz: CC BY-SA 2.5

Allgemeines

Die Taufliegen, auch Frucht-, Obst-, Gär-, Most- oder Essig-fliegen genannt, sind eine Familie der Fliegen. In Österreich werden sie auch gemeinsam mit anderen kleinen Zweiflüglern als „Mücken“ bezeichnet.

Es handelt sich bei ihnen um kleine, nur etwa 1 bis 6, meist
2 Millimeter lange Fliegen, die fast überall vorkommen.

Sie werden von faulenden Früchten sowie Getränkeresten in offenen Flaschen angezogen, von deren gärenden Substanzen sie sich ernähren.


Bekämpfung

  • der Klassiker
    klebrige Fliegenfallen, die man an der Decke anbringen kann. Es gibt sie mittlerweile auch als Band, das man
    an der Wand anbringen kann. Sie funktionieren für verschiedene Fliegenarten.

  • Selbst gemachte Obstfliegenfallen
    1. Falle
    eine halbe Zitrone mit Gewürznelken bestücken und in der Nähe der Obstschale platzieren
    2. Falle
    ein Glas mit Rotwein aufstellen. Der Geruch lockt die Fruchtfliegen an und sie ertrinken
    3. Falle
    einfach ein Glas mit 2/3 Apfelsaft, 1/3 Essig und drei Tropfen Spülmittel befüllen, Plastikfolie darüber und viele kleine Löcher hineinpicken. Die Fliegen werden angelockt, krabbeln hinein und können nicht mehr entkommen
    4. Falle
    man kann auch ein Essiggurkenglas mit Rest Gurkenwasser als Fliegenfalle weiter verwenden. Einfach ein paar Löcher in den Deckel machen oder eine Folie mit Löchern drüber spannen
    5. Falle
    eine flache (am besten gelbe) Schale mit folgendem Gemisch füllen: 1 Teil Speiseessig, 3 Teile Fruchtsaft,
    2 Teile Wasser, 1 Tropfen Spülmittel. Die Obstfliegen werden angelockt und ertrinken auf Grund er niedrigen Oberflächenspannung der Flüssigkeit